Reisefotos 7


Die grünen Titel sind Inhaltsangaben und keine Links zu den Themen auf dieser Seite.

 

1. Nizza /Grasse 2013

 

2. Island 2014

 

3. Türkei 2015 (in Bearbeitung)

 


Nizza

Touristen in Nizza, Sommer 2013
Touristen in Nizza, Sommer 2013

Im Sommer 2013 war Nizza unser Reiseziel. Die Stadt liegt an der Côte d'Azur im Südosten Frankreichs, ungefähr 30 km von der italienischen Grenze entfernt.

Nizza hat keinen Sandstrand, sondern nur Kiesstrände. Zu unserer Überraschung fanden wir dort sehr sauberes und klares Wasser mit der viel beschriebenen intensiven Blaufärbung vor und das auch direkt vor der Stadt.

Erwähnenswert ist die seit 2007 bestehende moderne Straßenbahn, mit der man Sehenswürdigkeiten sehr preiswert und schnell erreichen kann. Das Straßenbahnnetz wird ausgebaut mit der gleichzeitigen Anlage von neuen Grünflächen und Fußgängerzonen.

Trotz ihrer nur knapp 350.000 Einwohner wirkt Nizza großstädtisch, was auch an der Promenade des Anglais liegt, mit ihren schönen Art déco-Gebäuden, der Altstadt mit italienischem Flair und den Straßenzügen mit Belle-Époche-Villen - Nizza ist schöner als wir dachten!

 

Kiesstrand in Nizza
Kiesstrand in Nizza

Bilderschau aus Nizza

Musée National Marc Chagall, Nizza

Das Musée National Marc Chagall beherbergt die größte öffentliche Sammlung der Werke von Marc Chagall. Die "Biblische Botschaft", Mittelpunkt des Museums, besteht aus 17 Gemälden zu Themen des Alten Testaments.

Der Architekt André Hermant hat das Gebäude zusammen mit Marc Chagall speziell für diese Werkgruppe entworfen.

 

Ausstellungsraum mit großformatigen Werken von Marc Chagall
Ausstellungsraum mit großformatigen Werken von Marc Chagall

Bilderauswahl Musée National Marc Chagall

(20 Bilder)

Grasse

Grasse liegt etwa 30 km (Luftlinie) von Nizza entfernt. Grasse gilt als Welthauptstadt des Parfüms und wurde durch den Roman "Das Parfum" von Patrick Süskind weltbekannt.

Die wichtigsten Altstadtgassen werden dort über ein Netz von Parfüm-Leitungen im regelmäßigen Abstand mit Rosenduft besprüht.

 

Blick zur Altstadt von Grasse
Blick zur Altstadt von Grasse

Bilder aus Grasse

(37 Bilder)

Island 2014

Von unserem festen Wohnort in Reykjavik unternahmen wir mit einem Leihwagen Tagestouren. Unser Islandaufenthalt beschränkte sich daher auf die Südwesthälfte des Landes: auf die Südküste und die Blaue Lagune, den Thingvellir Nationalpark mit dem nahegelegenen Wasserfall Gullfoss, dem Geysir Strokkur und den Ort Borganes im Westen und seine Umgebung.

 

Gullfoss - der Goldene Wasserfall
Gullfoss - der Goldene Wasserfall
Grabenbruch zwischen der Amerikanischen und der Erasischen Platte im Thingvellir-Nationalpark
Grabenbruch zwischen der Amerikanischen und der Erasischen Platte im Thingvellir-Nationalpark
Eruption des Geysirs Strokkur
Eruption des Geysirs Strokkur

Harpa Reykjavik

 

Harpa - Tónlistar- og ráðstefnuhúsið í Reykjavík (Harpa - das Konzert- und Konferenzhaus in Reykjavík) lautet die isländische Bezeichnung für das 2011 neueröffnete Opern- und Konzerthaus in der Hauptstadt Reykjavík. Architekten waren die Firmen Henning Larsen Architects und Batteríið. Die umfassende Glasfassade wurde von dem isländischen Künstler Ólafur Elíasson entworfen, inspiriert von den unterschiedlichen Lichtstimmungen seiner Heimatinsel. Sie besteht aus einer wabenartigen Struktur aus dichroitischem Glas,

das je nach Wetter auf die wechselnden Tageslichtfarben reagiert.

2013 wurde das Gebäude mit dem Mies-van-der-Rohe-Preis (Preis der Europäischen Union

für zeitgenössische Architektur) ausgezeichnet. Es gilt als architektonische Attraktion und neues Wahrzeichen der Hauptstadt.

Das 43 Meter hohe Gebäude besteht aus zwei leicht versetzten quaderförmigen Teilen mit schrägen Kanten. Es enthält im Innern einen großen Konzertsaal mit 1800 Sitzplätzen und

3 kleinere Konzerträume sowie ein Konferenzzentrum.

New Yorker Akustikplaner haben ein vollautomatisches System entwickelt, das sich unter anderem mit Hilfe von Filzwänden und Klappen zur Optimierung jeder Art von Musik einstellen lässt. Das faszinierende Gebäude ist für jeden offen und lädt auch zum Verweilen und Anschauen ein.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Text: Wikipedia (ergänzt)

Zum Vergrößern auf ein Bild klicken.

Ein kleiner Rundgang durch Reykjavik

Reykjavik - die Hauptstadt Islands ist mit knapp über 120.000 Einwohnern nicht nur die kleinste Hauptstadt der Welt, sie ist auch die am nördlichsten gelegene Hauptstadt weltweit.

Der Name Reykjavík ist das isländische Wort für „Rauchbucht“; er rührt vermutlich von den Dämpfen der heißen Quellen in der Umgebung her.

Reykjavík ist eine aufstrebende und auch im künstlerischen Bereich aufblühende Stadt mit einer sehr lebendigen Kunst- und Musikszene. Machten sich zu Beginn und in der Mitte des 20. Jahrhunderts vor allem Schriftsteller und bildende Künstler wie Einar Jónsson und Ásmundur Sveinsson international einen Namen, so sind es heute die Popmusikerin Björk oder die Mitglieder der Band Sigur Rós, die weltweit bekannt wurden.


Zum Vergrößern auf ein Bild klicken.

Die Umgebung von Reykjavik

In dieser Slideshow sind Bilder von unseren Rundfahrten durch den Südwesten Islands zu sehen...

 

(74 Bilder)

Türkei 2015

Weihnachten verbrachten wir an der Südküste der Türkei in dem Ort Kumköy in der Nähe von Side, zum ersten Mal "all inclusive".

Von Antalya im Westen bis Alanya im Osten gibt es einen viele Kilometer langen Sandstrand mit den Bergen des Taurus-Gebiges im Hintergrund. In einem schmalen Streifen entlang des Strandes befinden sich Hotelanlagen verschiedener Kategorien. Nur wenige Kilometer von den Hotelpalästen entfernt kommt man in Orte, in denen kaum noch etwas vom Tourismus zu spüren ist. In den Bergen kann man in Naturparks, wie dem Köprülü Kanyon-Nationalpark ausgedehnte Spaziergänge durch Kiefernwälder mit klaren Bächen machen. Der Köprülü-Fluss wird auch für Wildwasserfahrten genutzt.

 

Sicht aus dem Flugzeug auf den Vollmond am 24.12.2015
Sicht aus dem Flugzeug auf den Vollmond am 24.12.2015
Touristenboot in Antalya vor der beeindruckenden Kulisse des Beydaĝları-Gebirges
Touristenboot in Antalya vor der beeindruckenden Kulisse des Beydaĝları-Gebirges

erste Eindrücke

Der Flug bot interessante Ausblicke. Die Sicht aus dem Flugzeug auf den Vollmond am Heiligabend beeindruckte besonders. Die folgenden Bilder zeigen unser Hotel und die Orte in nächster Nähe.

 

Zum Vergrößern auf ein Bild klicken.

Side

In Bearbeitung...

 

Side soll im 7.Jh. v.Chr. von den Griechen gegründet worden sein. Unter römischer Herrschaft wurde es eine der wichtigsten Hafenstädte Kleinasiens. Die bedeutendsten Ruinen stammen aus dieser Zeit (2. und 3. Jh.). Die Stadt wurde im 7.Jh. von den Arabern gebrandschatzt und vermutlich im 10. Jahrhundert verlassen. 1895 wurde ein Teil der antiken Stadt durch die Gründung des Fischerdorfs Selimiye, das heutige Zentrum Sides, überbaut. Ein weiterer Teil der antiken Stadt ist bis heute von einer Düne überdeckt und wartet auf weitere Ausgrabungen.

 

Zum Vergrößern auf ein Bild klicken.

In Bearbeitung, weitere Bilder werden folgen...

Köprülü Kanyon-Nationalpark

in Bearbeitung...

Antalya

in Bearbeitung...


 

<<<zurück                                                                                                                                   weiter>>>