2D und 3D-Animationen und Bilder


Diese Seite in in Bearbeitung...
Diese Seite in in Bearbeitung...

Diese kleine 2D-Animation habe ich mit dem After Effects-Plugin Trapcode nach einem Template von Red Giant Presets gemacht.

Künstliche Welt - erzeugt in einem 3D-Programm

Mapping eines Bildes auf eine Fahne. Das kostenlose Preset für Cinema 4D stammt von Nick Campbell von Greyscalegorilla. 

Kassetten-Loop, 2017 (3:25)

3D-Computeranimation mit Uoon I von Ryuichi Sakamoto und Alva Noto als Musikuntermalung. Erstellt mit Element 3D für After Effects.

 

Ervin de France: Marquis de Wiemeur

Das Bild wurde im 3D-Animationsprogramm Cinema 4D gerendert. Das Etikett auf der Flasche wurde zuvor mit Photoshop erstellt.

 

Tankwagentanz, 2013 (6:15)

Tankwagen tanzen zur Musik. Die Musik wurde gegenüber dem Original verlangsamt und hört sich dadurch "metallischer" an.

Das Video habe ich mit dem Plugin "Element 3D" für After Effects gemacht.

Es ermöglicht mit relativ geringem Aufwand 3D-Animationen in After Effects zu erstellen.

Das 3D-Modell des Tankwagens stammt von Andrew Kramer, es kann kostenlos bei Video Copilot  (Destroyed 3D Tanker Model) heruntergeladen werden.

Mit "Soundkeys" von Trapcode wurden die Tankwagen auf den Musikrhythmus gebracht.

 

Interstellare Staubsauger, 2010 (1:00)

Wissenschaftler haben jetzt dank stärkerer Telekope festgestellt, aus welchem Material der neuentdeckte Jupiterring wirklich besteht...

 

Musik: Das Audio Swap-Angebot von YouTube mit gemafreier Musik.

3D-Animation mit Cinema 4D.

Stadtsimulation

Diese kleine (und recht leicht herzustellende) Animation erzeugte ich mit Cinema 4D und dem Plugin "City Kit" (von GreyscaleGorilla). 

Es ist meine erste Animation mit dem Plugin, damit lassen sich noch aufwändigere Städte-Animationen, z.B. zu verschiedenen Tages- und Nachtzeiten herstellen. Hier als Flashvideo:

 

zur Internetseite von GreyscaleGorilla.

 

Das zweite Video entstand mit Element 3D für After Effects. Das Preset-

paket "Metropolitan" ermöglicht Animationen sowohl mit Cinema 4D, als auch mit After Effects. Zu finden unter "Videocopilot".

Diese kleine Animation machte ich mit After Effects (Flashvideo):

 

Mülltonnen (3:28)

Dieses Video habe zuerst 2005 ich mit der 3D-Animationssoftware Cinema 4D im SD-Format gemacht. Ursprünglich war es mit einer John Zorn-Version des Ennio Morricone-Klassikers "THE GOOD, THE BAD AND THE UGLY" vertont. Es lief bei YouTube, bis sie dort merkten, dass diese Musik nicht GEMA-frei ist. Die Neubearbeitung von 2010 ist in Full HD, enthält mehr Elemente. Die Musik habe ich wegen der Urheberrechte entfernt.

 

Glühbirnen

nur noch in der virtuellen Welt

Das Bild mit den inzwischen verbotenen 60W-Glühbirnen wurde mit dem Animationsprogramm Cinema 4D (Version 12) erstellt. Mein Rechner (eine HP Z400 Workstation mit 4 Xeon-Prozessoren mit jeweils 3,20 GHz und 12 GB RAM) brauchte 1 Stunde und 35 Minuten, um das Bild zu erzeugen.

Der Rechenaufwand ist bei den Lichtreflexionen im Glas der Kolben der Glühbirnen am größten. Ein realistisch wirkender Film (25 bzw. 24 Bilder in der Sekunde) muss entweder entsprechend lange gerendert oder mit einer großen Anzahl zusammengeschlossener Rechner erstellt werden.

Die Vorlage für das Bild hat ein erfahrener Nutzer des PSD-Tutorials mit Cinema 4D modelliert und zum Herunterladen zur Verfügung gestellt.

Für alle Bildbearbeiter ist PSD-Tutorials.de zu empfehlen (s.u.).

 

Hier ist der Link zu dem 3D-Modell der Glühbirnen: 

http://www.psd-tutorials.de/downloads/3d/modelle/-/view/18310--gute-alte-gluehbirne

 

Glühbirnen komplett im Computer gerendert
Glühbirnen komplett im Computer gerendert


PSD-Tutorials.de bietet eine umfassende und qualitativ hochwertige Sammlung an Tutorials und Video-Trainings zu 2D-, 3D-, Web-, Vektor-, Video- und Layoutprogrammen und hält in allen Bereichen eine Vielzahl an ergänzenden Downloadpaketen wie etwa Photoshop-Presets, Texturen, Homepagevorlagen, 3D-Modelle und Arbeitsdateien vor. Im Forum kann man sich austauschen und in Contests sein Können beweisen.

 

http://www.psd-tutorials.de/

 

Vogelschwarm und abstrakte Animation

 

Der Vogelschwarm wurde mit einem 2D-Partikelemitter (ParticleIllusion) erstellt. Die Anzahl der Vögel, die Größe und Form des Vogelschwarms können in diesem Programm beliebig eingestellt werden.

 

 

Diese abstrakte Animation entstand auf der Basis einer Vorlage von Nick Campbell mit After Effects und Trapcode-Plugins.

 


 

<<<zurück                                                                                                                                   weiter>>>